Kindertheater

Lausdirndlgeschichten

  • Die Kindheitserinnerungen der oberbayerischen Schriftstellerin Lena Christ für Kinder ab 6 Jahren
  • Mit Pia Kolb & Angela Hundsdorfer

Leni ist ein richtiger Sau-Fratz. Das sagen zumindest die Leut’ im Dorf. Wenn sie nicht gerade den Hennen beim Eierlegen hilft, stibitzt sie das Obst von den Bäumen, nimmt fürchterliche Rache oder macht dem Pfarrer das Leben schwer. Aber Oma und Opa lieben sie so, wie sie ist. Und das ist die Hauptsache. „Furchtbar schee“ geht´s zu in Lenis Welt. -Wenn jetzt nur nicht ihre Mutter aus der Stadt auftaucht…

Die anarchische und bittersüße Kindheitsgeschichte der bayerischen Autorin Lena Christ, bekannt durch „Die Rumplhanni“ und „Madam Bäurin“ ist ein bairischer Theaterspaß für Lausdirndl, Lausbuben und Lauserwachsene von 6 bis 100 Jahren.

Die Schauspielerinnen Pia Kolb und Angela Hundsdorfer – selbst auf dem Land aufgewachsen, bei Bad Tölz und in Garmisch-Partenkirchen- haben glückliche Erinnerungen an das Kinderleben im Oberland. Die Lausdirndlgeschichten haben sie inspiriert, ein dialektal unverfälschtes Kinderstück zu machen und ein noch relativ unentdecktes Buch von Lena Christ auf die Bühne zu bringen. Mit einer weiblichen Heldin! Jedes Kind – und jeder Erwachsene! – kann sich darin wiederfinden. Das Stück ist zwar bairisch, transportiert aber bewusst keinen verklärten Heimatbegriff. Zumal auch Gewalt ein Thema ist, das sie nicht ausklammern wollten.