Kino

1917

  • Ein menschlicher Film, der differenziert von unmittelbarer Humanität erzählt und mit großer handwerklicher Präzision zu einem ergreifenden Seherlebnis ausbaut.
  • R: Sam Mendes – B: Krysty Wilson-Cairns, Sam Mendes – K: Roger Deakins – M: Thomas Newman – D: George MacKay, Dean-Charles Chapman, Benedict Cumberbatch, Colin Firth, Michael Jibson, Gerran Howell – USA /GB 2019, L:119 Min. FSK 12
abgesagt

Die Handlung spielt im Jahr 1917 während des Ersten Weltkrieges im britischen Sektor der Westfront im Norden Frankreichs. Die beiden britischen Soldaten Will Schofield und Tom Blake erhalten den Befehl, eine dringende Nachricht an Colonel Mackenzie zu überbringen. Mackenzie steht kurz davor, mit seinem II. Bataillon einen Angriff auf die Deutschen zu starten, die sich seiner Kenntnis nach im Rückzug befinden. Unterdessen hat die britische Heeresführung erfahren, dass es bei diesem Rückzug um eine Finte handelt, womit der geplante Angriff von Mackenzies Bataillon zum Scheitern verurteilt wäre. Von den 1.600 Soldaten des Bataillons würden nur wenige unverwundet überleben. Blake und Schoffield machen sich auf den beschwerlichen Weg durch Niemandsland zu Colonel Mackenzie. Als sie einen zerstörten Bauernhof erreichen, beobachten sie einen Luftkampf zwischen britischen und deutschen Flugzeugen. Das deutsche Flugzeug wird getroffen und stürzt ab. Blake und Schoffield können den feindlichen Piloten aus dem brennenden Wrack retten. Während Schoffield ihm Wasser holt, greift der Pilot Blake mit einem Messer an. Schoffield tötet den Gegner, kann aber seinen Freund und Kameraden nicht retten. Blake stirbt in seinen Armen, wobei Schoffield ihm verspricht, die Mission alleine abzuschließen und somit Blakes Bruder vor der deutschen Falle zu bewahren. Bei der Vergabe der Golden Globes 2020 wurde „1917“ als Bester Film, für die Beste Regie und die Beste Filmmusik ausgezeichnet.