Musik

Nils Petter Molvær

  • Switch
  • Nils Petter Molvær Trompete
  • Geir Sundstøl Gitarre
  • Jo Berger Myhre Bass
  • Erland Dahlen Schlagzeug

Der zweite große Name des skandinavischen Jazz, den wir Ihnen diesen Herbst erstmals präsentieren dürfen, ist der norwegische Trompeter Nils Petter Molvær. Erste Aufnahmen bei ECM katapultierten ihn sofort an die vorderste Front der Musiker, die imstande sind Grenzen zu sprengen. Molvær steht für eine gelungene Fusion aus Jazz und elektronischer Musik. Er bleibt trotz verschiedenartiger Projekte immer erkennbar und hat unbestritten eine eigene Sprache gefunden. Man kann ihn getrost als Pionier bezeichnen. Insofern darf er sich ohne Schamesröte in die Reihe seiner Vorbilder wie Miles Davis, Billie Holiday, Brian Eno oder Joni Mitchell einreihen.
Mit seinem neuen Album „Switch“ gelingt Molvær wieder eine Balance zwischen synthetischen und organischen Klängen. Molvær klingt sehr entspannt, ähnlich wie zu seinen Anfangszeiten auf „Khmer“ oder „Solid Either“. Neben elektronisch gefärbten Sounds, die futuristische und urbane Klangwelten entstehen lassen, finden auch in erster Linie skandinavisch geprägte Folk-Improvisationen ihren Platz.