Kino

National Gallery

  • Eine intensive Hommage an die Kunst und ihre Vermittler.
  • R+B: Frederick Wiseman – K: John Davey – Frankreich, Großbritannien 2014, L: 163 Min.

Die renommierte NATIONAL GALLERY ist eine der umfassendsten und meistbesuchten Gemäldegalerien der Welt. Unser Film zeigt sie aus der Perspektive der Besucher und der Mitarbeiter des Hauses und verzichtet auf erklärende Kommentare und eine lineare Erzählstruktur. Dreh- und Angelpunkt sind die Gemälde selbst, die in Total- und Nahaufnahmen als Ganzes oder ausschnitthaft aus unterschiedlichen Perspektiven und in variierenden Lichtverhältnissen vorgestellt werden. Die Mitarbeiter werden bei ihrer Arbeit als Museumsführer, Museumspädagogen, Restauratoren, Handwerker oder in ihren verantwortlichen Leitungsfunktionen gezeigt. Dabei ergeben sich intensive Einblicke in den

Organismus dieser Institution. Die Museumsführer erläutern den Besuchern, ausgehend vom historischen Kontext, die Maltechniken, Bildersprache und Bedeutung der Gemälde. Die Restauratoren arbeiten mit akribischer Technik und Präzision Bilderrahmen und Gemälde auf. Bei der Umgestaltung der Ausstellungsräume wird die Beleuchtung der Gemälde diskutiert. Kuratoren planen Ausstellungen und die Museumsleitung trifft Entscheidungen über die Verwendung des zur Verfügung stehenden Budgets und diskutiert Konzepte der Öffentlichkeitsarbeit. Die Reaktionen der Besucher auf die Gemälde ist ein weiterer Schwerpunkt der großartigen Dokumentation. Der Film ist eine kenntnisreiche Führung durch das berühmte Museum, ein Intensivkurs in Kunstgeschichte und eine kluge und leidenschaftliche Reflexion über Kommunikation und Kunst. Eine mitreißende Medienreflektion, die nicht nur das Einfühlen in die Gemälde ermöglicht, sondern immer wieder das Zueinander von Bild, Betrachter und Blick ins Zentrum rückt.