Kino

Kinder des Olymp / Zur Kunstnacht am 16. September

  • Eines der reifsten, schönsten und zeitlosen Meisterwerke der Filmgeschichte.
  • R: Marcel Carné – B: Jacques Prévert – K: Roger Hubert, Marc Fossard – M: Maurice Thiriet, Joseph Kosma – D: Arletty, Jean-Louis Barrault, Pierre Brasseur, Marcel Herrand, Maria Casarès, Louis Salou – Frankreich 1945, L: 180 Min.

Die Liebschaften des Pantomimen Debureau und einer wie von Balzac geschaffenen Kurtisane Garance, die Verzweiflung einer treuen Gattin, die Bohéme eines berühmten Schauspielers, der Anachronismus eines intellektuellen Mörders, die populären Pariser Theater, der Boulevard du Crime, die türkischen Bäder, die Kaschemmen – alles Elemente einer prächtigen Verfilmung, deren Vollkommenheit unvergleichlich ist. Den Hintergrund bildet ein großer Diskurs über Kunst und Wirklichkeit, gestützt durch das Nebeneinander der verschiedenen Formen der Schaustellerei: Melodram, Komödie, Tragödie, Pantomime, Kino – und das Leben selbst. Dieses Werk verdient bis auf den heutigen Tag seinen großen internatonalen Erfolg auf Grund seiner Noblesse, seiner Balance seiner Qualität und seines Raffinements.