Aschenputtel und die Macht der Poesie

  • Musikstudio Robinson

Vor acht Jahren in Landsberg uraufgeführt, wird die Jugendoperette „Aschenputtel und die Macht der Poesie“ von Nathalie Robinson in neuer Bearbeitung und Erweiterung nun erneut im Stadttheater gezeigt. 55 Schüler des Musikstudios Robinson singen, tanzen und schauspielern sich durch die moderne Version eines Märchens, das – obschon in so vielen Varianten gesehen – doch nie an Aktualität verloren hat. Aschenputtel ist ein belesenes, an unterschiedlichster Literatur und Poesie interessiertes junges Mädchen, das sich der Abneigung und den Aggressionen der Stiefmutter nur durch heimliche Besuche in der Schlossbibliothek entziehen kann. Durch den frühen Tod der Mutter und die daraus resultierende Zurückgezogenheit des Vaters alleingelassen, findet sie hier geistige Heimat. Immer wieder sucht sie eine Möglichkeit, Bücher auszuleihen um sie dann am Abend dem Küchenpersonal vorzulesen, den einzigen Menschen, die ihr das Gefühl von Heimat und Geborgenheit geben. In der Bibliothek trifft sie auch auf den Prinzen, der als „Stegreifpoet“ ganz ähnliche Interessen hat. Gleich bei ihrer ersten Begegnung geraten sie in einen spielerischen, poetischen Wettstreit, bei dem der Prinz schnell erkennen muss, dass er in Aschenputtel eine ebenbürtige Meisterin gefunden hat. Nicht der gläserne Schuh führt die beiden letztendlich zusammen, sondern die Liebe zur Poesie und der gemeinsame Wunsch, allen Menschen die Tür in die grenzenlose Welt der Literatur zu öffnen. Eine musikalische Hommage an das Lesen!